Newsletter

Bleiben sie aktuell. Jetzt unseren Newsletter abonieren!


Name:

Email:

Information Steuern - Das Steuer- und Wirtschaftsportal
Absenkung des Hinzurechnungsbetrags bei Immobilien auf 65 % PDF Drucken
Mit Wirkung ab dem Jahr 2008 sind durch das Unternehmensteuerreformgesetz 2008 die gewerbesteuerlichen Hinzurechnungen grundlegend neu geregelt worden.
Weiterlesen...
 
Zugriff der Finanzverwaltung auf die Unternehmens-EDV PDF Drucken

Seit mehreren Jahren hat die Finanzverwaltung das Recht, auf digital vorgehaltene steuerlich relevante Daten unmittelbar zuzugreifen. Insbesondere bei steuerlichen Außenprüfungen ist daher den Prüfern ein Zugriff auf die Unternehmens-EDV zu ermöglichen. Ziel der betreffenden Vorschrift ist es, der Finanzverwaltung mehr Möglichkeiten bei der Auswertung der oftmals sehr großen Datenmengen an die Hand zu geben.

Weiterlesen...
 
Entwurf eines Bilanzrechtsmodernisierungsgesetzes PDF Drucken

a) Stand des Gesetzgebungsverfahrens
Mit dem Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz (BilMoG) steht wohl die umfangreichste und bedeutsamste Änderung des Handelsbilanzrechts seit dem Bilanzrichtliniengesetz 1985 an. Am 8.11.2007 gab das Bundesministerium der Justiz den schon lange erwarteten Referentenentwurf zu diesem Gesetzesvorhaben bekannt.

Weiterlesen...
 
Zur steuerlichen Berücksichtigung von Kosten der Strafverteidigung PDF Drucken
Der Bundesfinanzhof bestätigte mit Urteil vom 18.10.2007 (Aktenzeichen VI R 42/04), dass Strafverteidigungskosten steuermindernde Erwerbsaufwendungen sind, wenn der strafrechtliche Vorwurf, gegen den sich der Steuerpflichtige zur Wehr setzt, durch sein berufliches Verhalten veranlasst war. Dies ist der Fall, wenn die dem Steuerpflichtigen zur Last gelegte Tat in Ausübung der beruflichen Tätigkeit begangen worden ist. Diese Tat muss ausschließlich und unmittelbar aus seiner betrieblichen oder beruflichen Tätigkeit heraus erklärbar sein.
 
Aufwendungen eines Elternteils für Besuche seiner bei dem anderen Elternteil lebenden Kinder PDF Drucken

Strittig war folgender Fall: Der Kläger ist geschieden. Aus der Ehe sind drei Kinder hervorgegangen, die im Streitjahr 1999 minderjährig waren und bei ihrer Mutter in den USA lebten. In der Einkommensteuererklärung für das Streitjahr 1999 machte der Kläger Aufwendungen für die Besuche seiner Kinder i.H.v. 32 140,13 DM (Flugkosten: 12 735,39 DM, Hotel: 15 057,72 DM, Mietwagen: 3 457,02 DM, Agentur: 890 DM) als außergewöhnliche Belastung geltend.

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 431 432 433 434 435 436 Weiter > Ende >>

Seite 435 von 436